Der 13. Panoramalauf setzt neue Maßstäbe

Als am Sonntag, 25.08.2019, gegen 08.00 Uhr, die ersten Läuferinnen und Läufer auf dem Sportgelände an der Waldstraße eintrafen, war alles für den 13. Panoramalauf vorbereitet und alle, die auf unterschiedliche Art und Weise in die Organisation eingebunden waren, blickten gespannt den nächsten Stunden entgegen. Die Mitarbeiter des Organisationsteams sowie ca. 80 fleißige Helfer hatten schon im Vorfeld einiges an Arbeit investiert, jetzt mussten nur noch die Automatismen greifen und funktionieren, denn auch der Wettergott hatte wie immer ein Einsehen mit dieser Sportveranstaltung und für ideales Laufwetter gesorgt.

Moderator Patrik Schulze begrüßte gemeinsam mit Michael Rodschinka, gegen 09.15 Uhr, insgesamt fast 225 angemeldete große und kleine
Sportlerinnen und Sportler. Insbesondere beim Nachwuchs konnte man die Nervosität fast mit den Händen greifen und pünktlich um 9.30 Uhr wurden sie dann von Ralf Pöllmann endlich auf die Laufstrecke geschickt. Abhängig vom Alter mussten 800 Meter ( Bambinilauf ) und 1,6 Kilometer (Kinderlauf ) bewältigt werden. Geschafft haben es alle, auch wenn die letzten Meter bis zum Zielbogen für manche etwas schwer fielen. Die nach dem Zieleinlauf überreichte Medaille mit der Aufschrift „Ich bin ein Sieger“ trugen aber alle mit stolz geschwellter Brust.
Pünktlich um 10.00 Uhr wurden dann die Laufstrecken über 5, 10 und 15 Kilometer in Angriff genommen. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, dass über alle Langstrecken an diesem Sonntag Bestzeiten gelaufen wurden. Die Zeiten über 10 und 15 Kilometer wurden regelrecht pulverisiert und wurden aus gutem Grund mehrmals aufgerufen. Nachfolgend die
Erstplatzierten bei den einzelnen Läufen:
 
Bambinilauf (800 Meter)
Mädchen: Lana Steinberger, 0:03:32,7 (2018: 0:03:06,2)
Jungen : Marlon Schmid, 0:03,11,7 (0:02:57,1)
 
Kinderlauf (1,6 Kilometer)
Mädchen: Lina Rittgen, 0:07:12,3 (2018: 0:07:12,9)
Jungen : Kilian Hunschke, 0:06:10,1 (0:07:04,9)
 
5 Kilometer Jedermannlauf
W: Victoria Höfer, 0:22:39,6 (2018: 0:23:36,0)
M: Rene Freiberg 0:19:49,0 (0:20:05,0)
 
10 Kilometer Panoramalauf
W: Ina Grebe, 0:45:45,1 (2018: 0:54:03,4)
M: Steffen Grebe 0:38:52,7 (0:39:43,2)
 
15 Kilometer Landschaftslauf (mit Trailanteil)
W: Deike Mahler, 1:18:54,9 (2018: 1:07:15,8)
M: Christian Weis, 0:55:07,1 (0:59:009)
 
5Kilometer Walking&Nordic-Walking
W: Stefanie Burkhard, 0:45:00,3 (2018: 0:46:26,5)
M: Horst Stolte, 0:35:17,0 (0:36:005)
 
Nachdem alle unverletzt den roten Zielbogen erreicht hatten, bedankte sich der Schirmherr dieser Laufveranstaltung, Bürgermeister Reimann, noch einmal ausdrücklich bei allen Anwesenden und machte noch einmal sehr deutlich, dass der Panoramalauf sich im Sportangebot der Gemeinde fest etabliert hat. Anschließend rückte die Kuchentheke immer mehr in das Blickfeld, denn die war wie immer hervorragend bestückt, obwohl die „Mutter“ dieser Kuchentheke, Brigitte Langner, krankheitsbedingt ersetzt werden musste.
Während der Siegerehrung wurden dann bereits erste Stimmen und Eindrücke eingesammelt, wobei einer kleinen Box dabei immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Sie war prall gefüllt mit Anregungen, Verbesserungsvorschlägen und auch Lob. Genau das war auch so gewollt, denn niemand ist perfekt und der erklärte Wunsch aller Verantwortlichen
ist es, dass auch zum 14. Panoramalauf am letzten Sonntag im August 2020 alle wieder nach Königshofen kommen.
Das Organisationsteam ist dazu bereit und sicher darin, dass auch die Unterstützung der Sponsoren weiterhin gewährleistet wird.