Fünfter Panoramalauf mit Rekordbeteiligung


Fünfter Panoramalauf mit Rekordbeteiligung     Besser kann man für eine Laufveranstaltung kaum noch Werbung machen, denn an diesem 28. August 2011 hat in Königshofen anlässlich des 5. Panoramalaufes in Folge einfach alles gepasst und zum Schluss waren auch alle mehr als zufrieden.   Gründe dafür gibt es genug und es sollen auch nur einige von ihnen nachfolgend erwähnt werden. Das Wetter zeigte sich von seiner allerbesten Seite und sorgte für die Sportlerinnen und Sportler für ideale Bedingungen. Mit insgesamt 122 gestarteten Teilnehmern konnte in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung erzielt werden und erste mündliche Äußerungen sowie zwischenzeitlich bereits schriftlich vorliegende Kommentare bringen sehr deutlich zum Ausdruck, dass es allen gefallen hat und der Veranstalter offensichtlich auch alles richtig gemacht hat. Schon von der Optik bot das Sportgelände an der Waldstraße an diesem Sonntag ein völlig neues und ungewohntes Gesicht. Fleißige Helfer hatten dafür Sorge getragen, dass die Athleten optimale Voraussetzungen vorfanden, die Allgemeine Ortskrankenkasse hatte erstmalig einen eigenen Stand aufgebaut, die eigene Fitness konnte dort getestet und überprüft werden, außerdem gab es hilfreiche Ernährungs-Tipps für Freizeitsportler sowie Unterlagen für aktuelle Entspannungsmethoden und natürlich war die bereits bestens bekannte Kuchentheke schon vor dem offiziellen Start geöffnet und von dem vielfältigen Angebot wurde auch reichlich Gebrauch gemacht. An dieser Stelle möchte sich der Veranstalter bei all denen bedanken, die uneigennützig und kostenlos diese Kuchentheke bestückt haben.   Nach der Anmoderation durch Patrick Schulze startete dann um 10.15 Uhr Ortsvorsteher Ralf Pöllmann den Bambinilauf. Pünktlich um 10.30 Uhr folgte der Kinderlauf und alle gemeinsam ließen bereits bei den Aufwärmübungen unter der fachkundigen Anleitung von Sandra Höhn erkennen, dass sie an diesem Sonntag alles geben werden. Und nach knapp 4 Minuten war schon alles vorbei. Nach genau 3:29,7 Minuten rannte Jermaine Zemke vom TuS Königshofen durchs Ziel, dicht gefolgt von Tim Deuker, ebenfalls TuS Königshofen. Den 4. Platz sicherte sich Paul Harvardt, TuS Königshofen, in 04:24,4 Minuten. Den 1. Platz bei den Mädchen sicherte sich Ella Höhn und machte damit den Erfolg für den TuS Königshofen perfekt. Den Kinderlauf gewann Leonie Georg vom TSV Engenhahn in 9:45,5 Minuten.    38 Läuferinnen und Läufer sowie 5 Walker nahmen um 10.40 Uhr die 5 km lange Strecke für den Jedermannlauf in Angriff, ehe dann um 11.00 Uhr für immerhin 66 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 10 km lange Hauptlauf gestartet wurde.   Nachfolgend werden ausschließlich die Ergebnisse der Läuferinnen und Läufer vom TuS Königshofen aufgeführt. Wer Interesse an den Gesamtergebnissen und den einzelnen Platzierungen hat, kann diese problemlos unter www.tus-koenigshofen.de abrufen.   5- km Jedermannlauf ( 38 Teilnehmer )   Zweiter Platz: Adrian KILB           ( 1. Platz M 35 )                in 24:01,1 Minuten Dritter   Platz: Simon OEHLER     ( 1. Platz Schüler B)          in 26:26,3 Minuten Neunter Platz: Sophie OEHLER    ( 1. Platz Schülerinnen A) in 30:28,1 Minuten   10- km Hauptlauf         ( 66 Teilnehmer ) Platz 14: Manuel Reininger      ( 3. Platz Männer ) in 45:06,8 Minuten Platz 19: Ditmar Oehler            ( 2. Platz M 45     ) in 48:01,9 Minuten Platz 24: Werner Sturm             ( 1. Platz M 60    ) in 50:39,2   Minuten Platz 35: Helmut Rösner            ( 2. Platz M 65   ) in 54:38,5 Minuten Platz 51: Hans-Peter Möller       ( 3. Platz M 55   ) in 59:41,0 Minuten Platz 54   Jürgen Steines              ( 7. Platz M 45   ) in 1:00:35 Stunde   Auf der 5 km Nordic-Walking-Strecke war Rosemarie Rösner in 45:16,7 Minuten nicht zu schlagen.   altalt     Die Siegerehrung übernahm der 1. Beigeordnete der Stadt Niedernhausen, Lothar Metternich. Er versäumte es nicht, sich nicht nur bei den Sportlern, sondern auch bei den vielen unbekannten Helferinnen und Helfern zu bedanken, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit zum Gelingen dieser tollen Sportveranstaltung beigetragen haben. Erwähnt wurden auch die Sponsoren der Laufveranstaltung, die Fa. Edeka Union SP Wiesbaden, die Fa. Runners Point Wiesbaden, die AOK Hessen sowie Elektro- Sachitsky, Niedernhausen.   Zieht man ein Fazit, dann bleibt festzustellen, dass der Panoramalauf in Königshofen seinen festen Platz unter den Laufveranstaltungen gefunden hat und mit Sicherheit im Jahr 2012 zum sechsten Mal in Folge ausgetragen wird.