Eine Wanderung mit Sonne, Blitz und Donner


Eine Wanderung mit Sonne, Blitz und Donner   Unter den aktiven Vereinsmitgliedern des TuS Königshofen befinden sich nicht nur gute Leichtathleten, Läufer oder Tischtennisspieler, nein, sie machen auch beim Wandern eine sehr gute Figur. Um den Nachwuchs auch in diesem Bereich muss sich auch niemand Gedanken machen, denn auch die zahlreichen Kinder waren bei der traditionellen Vereinswanderung am 01. Mai 2014 sehr gut zu Fuß und überzeugten über gut drei Stunden alle Kritiker.   Los ging es um 14.00 Uhr vom Kinderspielplatz in Königshofen unter der Führung von Wanderführer Walter Hofmann und nicht alle waren davon überzeugt, dass auch alle das vorgesehene Ziel erreichen. Beim Start lachte noch die Sonne und trug damit sicherlich auch zur guten Laune bei. Doch während sie unterwegs irgendwann ihre Kraft verlor, war die Begeisterung bei den Wanderern ungebrochen und alle träumten von der Hockenberger Mühle. Schwierig wurde es, als nach einer wohlverdienten Pause die Engel im Himmel mit ihrem Kegelspiel begannen, es anfing zu donnern und zu allem Übel auch noch regnete. Doch wer jetzt gedacht hatte, dieser Wetterumschwung hätte der Wanderlust geschadet, der sah sich schnell getäuscht, genau das Gegenteil trat ein. Jeder schützte sich vor dem Regen auf seine eigene Weise, die Schrittfrequenz wurde noch einmal erhöht und gegen 17.15 Uhr war es dann nach ca. 10 Kilometern endlich geschafft. Nass aber glücklich erreichten alle das anvisierte Ziel und konnten sich in aller Ruhe der Wiederherstellung der Körperkräfte widmen.