Athleten aus Königshofen auch in Frankfurt vertreten

 

Athleten aus Königshofen auch in Frankfurt vertreten  
  Selten wurde für ein bevorstehendes Sportfest so viel organisiert, trainiert und auch diskutiert, doch alle, die am Deutschen Turnfest in Frankfurt am Main teilgenommen haben, waren begeistert und übereinstimmend der Auffassung, dass sich dieser Weg nach Frankfurt wirklich gelohnt hat. Während dieser Woche stimmte einfach alles, das Wetter spielte mit, die Atmosphäre war nicht nur bei den Wettkämpfen toll,  auch die gezeigten Leistungen und die daraus resultierenden Ergebnisse passten zum Gesamtbild.  
  Bereits am Sonntag, 31. Mai 2009, machte sich eine große Gruppe Leichtathleten auf den Weg zum Grüneburgpark, um dort die Nordic-Walking -Strecke (8,6 Kilometer) und die Ultrameile (8,48 Kilometer) zu bewältigen. Um 16.00 Uhr wurden zunächst die Nordic-Walker auf die Strecke geschickt und nach etwas mehr als einer Stunde war für die Besten der ca. 200 Teilnehmern schon alles vorbei. Arthur Hack lief in der ausgezeichneten Zeit von 1:05:34 als Vierter durchs Ziel, dicht gefolgt von Helmut Rösner, der in der Zeit von 1:05:53 den 5. Platz belegte. Nachfolgend die Zeiten der übrigen Starter der TuS Königshofen: Rudi Aschenbrenner 1: 13,31, Rosemarie Rösner 1:17:49, Isolde Hofmann 1 : 17:50, Renate Schmid 1 : 28.07, Hedi Aschenbrenner 1 : 28.03 und Gerlinde Hack 1: 28:10. Um 17.30 Uhr folgten dann gemeinsam mit 459 Teilnehmern die Läuferinnen und Läufer des TuS, die über die so genannte Ultrameile ( 8480 Meter ) ebenfalls tolle Leistungen zeigten und dabei, angetrieben von den vielen Zuschauern an der Strecke, bis an die Leistungsgrenze gingen. Schnellster war wieder einmal Thorsten Schneider, der in der Zeit von 0:36:48 einen hervorragenden 40.Platz belegte. Herausragend sicherlich auch die Zeit von Rolf Affelder, der mit der Zeit von 0:37:45 als 63. durchs Ziel lief. Die übrigen Platzierungen: Joachim Oehler ( 147. ) in 0:41:36, Patrick Schulze ( Platz 156 ) in 0:42:05, Steffen Marx ( Platz 250 ) in 0: 45:29, Aiden Marx ( Platz 304 ) in 0:48:14 und Simone Schulze ( Platz 453 ) in 1:03:01 .   Der Pfingsmontag blieb dann den Kindern vorbehalten, für die schon die gemeinsame Anreise mit der S-Bahn zum Erlebnis wurde. In den Messehallen bestanden dann genügend Möglichkeiten, sich auch sportlich zu betätigen und nach dem Besuch der Turnfestmeile wurde dieser ereignisreiche Tag mit Eltern und Betreuern auf dem Sportplatz in Königshofen mit einem gemeinsamen Grillen abgeschlossen.  
  An den folgenden Tagen waren es erneut Arthur Hack, Thorsten Schneider und auch Felix Mundorff, die bei unterschiedlichen Wettkämpfen für die sportlichen Höhenpunkte sorgten. Nach 8,2 Sekunden über 50 Meter, 4,35 Meter im Weitsprung, 9,92 Meter mit der Kugel und 44,34 Meter mit dem Schleuderball errang Arthur Hack in der Altersklasse M 60-64 unter 111 Teilnehmern einen herausragenden 11.Platz. Felix Mundorff startete erstmalig in der Altersklasse M 14 – 15 und errang dort nach 13,52 Sekunden über 100 Meter, 4,42 Meter im Weitsprung, 8,82 Meter mit der Kugel, 37,95 Meter mit dem Schleuderball ( Bestleistung ) und 2:27 über 1000 Meter auf Anhieb Platz 16. Bei den Wahl-Vierkämpfen war der 5.Platz ( 137 Teilnehmer ) von Thorsten Schneider in der Altersklasse M 20-24 ) sicherlich am wertvollsten. Nachfolgend die von ihm erreichten Leistungen: 100 Meter: 12,68 Sekunden, Weitsprung: 5,32 Meter, Kugelstoßen: 10,88 Meter, Schleuderball: 50,04 Meter. Die übrigen Ergebnisse/Platzierungen Roland Deuker, M 25-29, 11. Platz ( 83 Teilnehmer ) 100 Meter: 13,03 Sekunden, Weitsprung: 4,75 Meter, Kugelstoßen: 11,41 Meter, Schleuderball: 41,25 Meter Adrian Kilb, M 30-34, 6.Platz ( 46 Teilnehmer ) 100 Meter: 14,49 Sekunden, Weitsprung: 5 Meter, Kugelstoßen: 11,40 Meter, Schleuderball: 42,58 Meter. Für Adrian Kilb verlief der Wettkampf sehr unglücklich, denn bereits im 100-Meter-Lauf zog er sich eine Zerrung zu, beendete diesen Wettkampf jedoch trotzdem bewundernswert. Steffen Marx, 8. Platz ( 46 Teilnehmer ) 100 Meter: 12,87 Sekunden, Weitsprung: 4,80 Meter, Kugelstoßen: 8, 14 Meter, Schleuderball: 41, 93 Meter, Patrick Schulze, ( M 35-39 ) 9. Platz ( 55 Teilnehmer ) 100 Meter: 13,70 Sekunden, Weitsprung: 4,81 Meter, Kugelstoßen: 9,90 Meter, Schleuderball: 47,89 Meter    Auch am letzten Tag glänzten Sportler aus Königshofen mit tollen Leistungen. Allen voran Jan Schmitt, der in der Altersklasse M 14-15 nach 13,22 Sekunden über 100 Meter, 5,03 Meter im Weitsprung und 40,32 Meter mit dem Schleuderball unter 102 Teilnehmern einen beachtenswerten 7. Platz belegte. Als einzige Vertreterin des angeblich so schwachen Geschlechts ging am Freitag auch Alicia Prokasky an den Start und stellte in der Altersklasse W 12-13 nach 11,36 Sekunden über 75 Meter, 4,25 Meter im Weitsprung, 6,72 Meter im Kugelstoßen und 30,05 Meter mit dem Schleuderball mehr als deutlich unter Beweis, dass auch dieses angeblich so schwache Geschlecht tolle Leistungen erzielen kann. Mit ihren Leistungen belegte sie unter 127 Teilnehmerinnen einen tollen 5. Platz.    

Nach so vielen Zahlen und Platzierungen bleibt abschließend festzustellen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Farben des Turn-und Sportverein Königshofen in Frankfurt am Main würdig vertreten haben.