TT-Senioren des TuS Königshofen zurück in der Erfolgsspur

Der Start in die neue Tischtennis-Saison verlief für die Senioren des TuS Königshofen äußerst unglücklich. Urlaubs- und/oder krankheitsbedingt konnte die Mannschaft in den ersten drei Spielen nicht komplett oder nur ersatzgeschwächt antreten. Entsprechend deutlich waren die Niederlagen. Bekanntermaßen lassen sich die Herren des TuS Kö davon jedoch nicht entmutigen.

Auch für das Spiel gegen Engenhahn standen die Vorzeichen mit nur drei zur Verfügung stehenden Spielern äußerst ungünstig. Dennoch erkämpften sich die Spieler durch das 5:5-Unentschieden den ersten Punkt.

Dieses war quasi der Startschuss in die Saison, denn die darauffolgenden Spiele gegen Strintz, Esch und Bermbach wurden alle gewonnen. Derzeit hat der TuS Kö mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 7:7 Punkte den 7. Platz in der Tabelle gefestigt.

Es hat sich gezeigt, dass die Mannschaft sehr ausgeglichen besetzt ist. Die Doppel mit Steines/ Brinker und Labusch/Rösner sind immer für Punkte gut. Siegfried Labusch fühlt sich im hinteren Paarkreuz mit seinen Stärken in Vor- und Rückhandspiel sehr wohl und Jürgen Steines hat sich neben Helmut Rösner zu einem Leistungsträger entwickelt. Zu aller Freude findet auch Herbert Brinker nach seiner Krankheit so langsam seine gewohnte Form zurück.

Im Heimspiel am Freitag, 16. November begrüßt der TuS mit Wallbach den unmittelbaren Tabellennachbarn und man darf gespannt sein, ob die Siegesserie auch in diesem Spiel anhält.