Königshofen verliert Verfolgerduell in Kröftel am 6.12.2019

Die Spieler waren hochmotiviert und hatten sich für das Spiel in Kröftel einiges vorgenommen, doch sie mussten die Heimreise nach Königshofen ohne Punkte antreten. Es war ein Abend zum Vergessen, denn an diesem Abend lief nicht viel in die richtige Richtung. In einer völlig überhitzten und phasenweise sehr lauten Halle war es schwierig, die für das Spiel mit dem kleinen Ball so wichtige Konzentration zu finden. So war relativ schnell klar, dass es keine Punkte zu gewinnen gab. Ungewöhnlich war schon der Beginn dieser sportlichen Auseinandersetzung, denn es wurden beide Doppel verloren. Hoffnung keimte noch einmal nach dem Erfolg von Jürgen Steines auf, doch Kröftel konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Für Königshofen punkteten in der Folge nur noch Siegfried Labusch und Herbert Brinker. Damit war mit 3:7 die Niederlage besiegelt. Die Tischtennismannschaft belegt nach Abschluss der Hinrunde mit 8:6 Punkten Platz vier in der Tabelle. Die anfängliche und verständliche Enttäuschung unmittelbar nach Spielende war allerdings schnell verflogen, denn in allen Spielen hatten es die Spieler aus Königshofen mit wesentlich jüngeren Gegnern zu tun und trotzdem konnte man mithalten. Jetzt bleibt abzuwarten, ob es gelingt, Schritt für Schritt aus dem Jugendbereich den einen oder anderen Spieler in die Mannschaft einzubauen. Der Wille und die Bereitschaft dazu isst jedenfalls klar erkennbar.